Angebote zu "Gehörlose" (102 Treffer)

Kategorien

Shops

Krapf Augenmenschen - Gehörlose erzählen aus ih...
31,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 23.02.2015, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Gehörlose erzählen aus ihrem Leben, Auflage: 1/2015, Autor: Krapf, Johanna, Verlag: Rotpunkt Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Behinderung // Diskriminierung // Gebärdensprache // Gehörlosigkeit // Lebensgeschichten, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 237 S., Seiten: 237, Format: 1.7 x 21 x 14.9 cm, Gewicht: 466 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Bohms, E: Anwendbarkeit 'Über Mehrsprachigkeit'...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 22.10.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Anwendbarkeit 'Über Mehrsprachigkeit' von Christ auf die Deutsche Gebärdensprache, Titelzusatz: Neue Argumente für einen bilingualen Unterricht für Gehörlose?, Auflage: 1. Auflage von 2012 // 1. Auflage, Autor: Bohms, Elisa, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 28, Gewicht: 52 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
GASTSPIEL Der Tod Mein Leben als Tod
30,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

?Der Volksmund sagt: die Besten sterben immer zu früh. ? Fühlt man sich da nicht vernachlässigt? Gekränkt, wenn man noch am Leben ist??, fragt der Sensenmann unschuldig seine Zuschauer.Sterben hatte bisher einen recht negativen Ruf. Doch damit sollte Schluss sein. Denn der Sensenmann höchstpersönlich startete eine beispiellose Image-Kampagne quer durch die Republik. Mit Konfetti, Blockflöte und Sense-to-go! Seit er im Sommer 2011 zum ersten Mal die Bühne betrat, wurde seine damals erste abendfüllende Bühnenshow Mein Leben als Tod mehrfach ausgezeichnet.In schwarzer Kutte und ähnlich farbigem Humor wendet sich der Erfinder der Death Comedy seitdem an sein Publikum, klagt über liegengebliebene Arbeit wie die Rentnerschwemme, zeigt Bilder aus dem privaten Fotoalbum, liest aus seinem geheimen Tagebuch und singt schaurig schön von seinem Nebenjob als Animateur auf Mallorca. In seinem 2. Soloprogramm ?Happy Endstation?, einem Last-Minute-Reiseführer, widmet sich der Sensenmann dem unausweichlichen Übergang auf die andere Seite. Und zeigt auch da: Alles halb so schlimm, wenn man nur mal drüber gesprochen hat. Von Wolke Sieben bis Teufels Küche, vom jüngsten Gerücht über Preisvorteile der Nirvana- Fernbusse bis hin zur barrierefreien Himmelsleiter: Es warten Ausflugstipps für jedermann.Mit Witz und Charme begegnet der Tod dem Tabuthema der modernen Gesellschaft. Auch in seinem kommenden Programm ?Zeitlos? (Premiere 2019). - Denn nur ER weiß, wann Schluss ist.Stimmen?Ein Sensenmann zum Totlachen!? (Süddeutsche Zeitung)?Cool: der Tod schmeißt Konfetti.? (MAZ)?Teuflisch gut.? (Münchner Merkur)?Hier spielt der Chef noch persönlich.? (auf der Weihnachtsfeier eines Berliner Bestattungs-Instituts) ?Ich freu mich jetzt schon zum dritten Mal auf den Tod.? (72jähriger Fan vor Auftritt)Auszeichnungen- Thüringer Kleinkunstpreis 2016- Achterbahn Kulturpreis 2015 für die Übersetzung des Programms in Gebärdensprache für Gehörlose - Live-Kulturhighlight 2014 in München (Kulturküche)- Jurypreis 2013 beim Großen Kleinkunstfestival der Wühlmäuse- Gewinner des Kupferpfennigs bei der Leipziger Lachmesse 2013- Publikumspreis 2012 beim Stockstädter Römerhelm- Gewinner 2011 der RBB fritz Nacht der Talente (Bereich Wort)

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung der Gebärdensprache für gehörlose...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bedeutung der Gebärdensprache für gehörlose Kinder ab 59 € als Taschenbuch: Eine Untersuchung an einer Schule für Hörgeschädigte in Hessen. Aus dem Bereich: Bücher, Schule & Lernen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Aus erster Hand
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gehörlose galten im 19. und 20. Jahrhundert lange als eine Gruppe von Behinderten. Zu ihren Eigenheiten gehörte die Gebärdensprache, eine Ausdrucksform, die sie vom Rest der Gesellschaft trennte. Heute verstehen sich Gehörlose als kulturelle Minderheit. Ihre Identität gründet sich zu einem wesentlichen Teil auf der Gebärdensprache. Gehörlosigkeit pauschal als Behinderung abzustempeln, lehnen sie ab. Dieses Buch beleuchtet die wechselhafte Geschichte der Gehörlosen in der Schweiz im 19. und 20. Jahrhundert. Im Mittelpunkt stehen die Orte, an denen sich die hörende Gesellschaft und die Gehörlosengemeinde begegneten, insbesondere die Taubstummenanstalten und späteren Sprachheilschulen, die bis in die 1980er-Jahre nach der Lautsprachmethode unterrichteten. Welchen pädagogischen Umgang pflegten die Gehörlosenschulen und -anstalten mit den Gehörlosen? Wie haben sich die pädagogischen Modelle verändert, insbesondere gegenüber der Gebärdensprache? Und welche Auswirkungen hatten die Schulen auf die gesellschaftliche Marginalisierung der Gebärdensprache und auf das Leben der Gehörlosen? Die Studie stützt sich auf breite Archivbestände und zahlreiche Interviews. Erstmals kommen in dieser Studie Betroffene selbst zu Wort, insbesondere Gehörlose verschiedener Generationen, aber auch eine Reihe von Schulverantwortlichen. Sie erzählen eine bislang weitgehend unbekannte Geschichte einer gesellschaftlichen Minderheit - aus erster Hand.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Aus erster Hand
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Gehörlose galten im 19. und 20. Jahrhundert lange als eine Gruppe von Behinderten. Zu ihren Eigenheiten gehörte die Gebärdensprache, eine Ausdrucksform, die sie vom Rest der Gesellschaft trennte. Heute verstehen sich Gehörlose als kulturelle Minderheit. Ihre Identität gründet sich zu einem wesentlichen Teil auf der Gebärdensprache. Gehörlosigkeit pauschal als Behinderung abzustempeln, lehnen sie ab. Dieses Buch beleuchtet die wechselhafte Geschichte der Gehörlosen in der Schweiz im 19. und 20. Jahrhundert. Im Mittelpunkt stehen die Orte, an denen sich die hörende Gesellschaft und die Gehörlosengemeinde begegneten, insbesondere die Taubstummenanstalten und späteren Sprachheilschulen, die bis in die 1980er-Jahre nach der Lautsprachmethode unterrichteten. Welchen pädagogischen Umgang pflegten die Gehörlosenschulen und -anstalten mit den Gehörlosen? Wie haben sich die pädagogischen Modelle verändert, insbesondere gegenüber der Gebärdensprache? Und welche Auswirkungen hatten die Schulen auf die gesellschaftliche Marginalisierung der Gebärdensprache und auf das Leben der Gehörlosen? Die Studie stützt sich auf breite Archivbestände und zahlreiche Interviews. Erstmals kommen in dieser Studie Betroffene selbst zu Wort, insbesondere Gehörlose verschiedener Generationen, aber auch eine Reihe von Schulverantwortlichen. Sie erzählen eine bislang weitgehend unbekannte Geschichte einer gesellschaftlichen Minderheit - aus erster Hand.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Anna und Tim beim Arzt
8,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Jedes Kapitel der Gebärdenfibel wird mit einem illustrierten Situationsbild eingeleitet. Es folgen Illustrationen von Gebärden zu einzelnen Worten, die in diesen Bildern wieder zu finden sind. Jeweils auf einer Seite sind sowohl die gezeichnete Gebärde und das geschriebene Wort dazu als auch eine Zeichnung des jeweiligen Begriffes abgebildet.Mit dieser Fibel werden gehörlose Kinder unter Einbeziehung der Gebärdensprache an erste Begriffe, die sie schreiben und lesen lernen herangeführt. Die Kinder können über die Gebärdensprache und mit Hilfe der Zeichnung das Schriftbild der einzelnen Begriffe erlernen.Die Gebärdenfibel ist auch eine Ergänzung zum Unterrichts-und Lernmaterial für Erzieher, Lehrer und Eltern gehörloser Kinderund eignet sich hervorragend zum Erlernen erster Begriffe der Gebärdensprache - sowohl für gehörlose als auch für hörende Kinder.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Anna und Tim beim Arzt
8,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Jedes Kapitel der Gebärdenfibel wird mit einem illustrierten Situationsbild eingeleitet. Es folgen Illustrationen von Gebärden zu einzelnen Worten, die in diesen Bildern wieder zu finden sind. Jeweils auf einer Seite sind sowohl die gezeichnete Gebärde und das geschriebene Wort dazu als auch eine Zeichnung des jeweiligen Begriffes abgebildet.Mit dieser Fibel werden gehörlose Kinder unter Einbeziehung der Gebärdensprache an erste Begriffe, die sie schreiben und lesen lernen herangeführt. Die Kinder können über die Gebärdensprache und mit Hilfe der Zeichnung das Schriftbild der einzelnen Begriffe erlernen.Die Gebärdenfibel ist auch eine Ergänzung zum Unterrichts-und Lernmaterial für Erzieher, Lehrer und Eltern gehörloser Kinderund eignet sich hervorragend zum Erlernen erster Begriffe der Gebärdensprache - sowohl für gehörlose als auch für hörende Kinder.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Worte, die man mir nicht sagt: Mein Leben mit g...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hallo, Ihr Arschlöcher!", so begrüßt Véronique Poulain eines Tages ihre Eltern, als sie aus der Schule heimkehrt. Die Reaktion: eine zärtliche Umarmung. Véroniques Eltern sind gehörlos. Das hat seine guten Seiten, kann aber auch ganz schön nerven. Als Kind ist Véronique mächtig stolz, wenn sie sich vor aller Augen in Gebärdensprache unterhält. Doch möchte sie nach ihrer Mutter rufen, muss sie sich etwas einfallen lassen. Und anders als man denkt, sind Gehörlose nicht unbedingt leise Menschen. Véroniques Eltern schmatzen genüsslich, pupsen geräuschvoll in der Öffentlichkeit und haben lauthals Sex. Ganz still ist es bei ihr zu Hause nie. Und richtig wild wird es, wenn ihre Mutter hinterm Steuer eine Diskussion beginnt... Humorvoll, unsentimental und anrührend erzählt Poulain von ihrer Kindheit - und gewährt dem Leser einen eindrucksvollen Blick in die Welt der Gehörlosen. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Jodie Ahlborn. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/hamb/001216/bk_hamb_001216_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot